27.11.15

Bergmannsheil wieder als eines der „besten Krankenhäuser“ ausgezeichnet

Erneute Würdigung in der Focus-Klinikliste


Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil (Haus 3) - Bild: Marcus Gloger

Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil zählt erneut zu den Topkliniken in Nordrhein-Westfalen. Zu diesem Ergebnis kommt die neue Focus-Klinikliste, die in der aktuellen Ausgabe des Magazins Focus Gesundheit zu lesen ist. Besondere Auszeichnungen erhielt die Klinik in den Disziplinen Kardiologie und Diabetologie. Die beiden Fachbereiche werden abgebildet durch die Medizinische Universitätsklinik I – Allgemeine Innere Medizin, Endokrinologie und Diabeteologie sowie Gastroenterologie und Hepatologie (Direktor: Prof. Dr. Harald Klein) und die Medizinische Universitätsklinik II – Kardiologie und Angiologie (Direktor: Prof. Dr. Andreas Mügge). Bereits in der kürzlich veröffentlichten Focus-Liste, die die Top-Mediziner in Deutschland ermittelt hat, sind fünf Ärzte des Bergmannsheil in den Disziplinen Unfallchirurgie, Diabetologie und Schmerzmedizin erwähnt worden.

Über das Bergmannsheil

Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil repräsentiert den Strukturwandel im Ruhrgebiet wie kein anderes Krankenhaus: 1890 als erste Unfallklinik der Welt zur Versorgung von verunglückten Bergleuten gegründet, zählt es heute zu den modernsten und leistungsfähigsten Akutkliniken der Maximalversorgung und gehört zum Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum (UK RUB). In 23 Kliniken und Fachabteilungen mit insgesamt 652 Betten werden jährlich rund 21.000 Patienten stationär und 65.000 Patienten ambulant behandelt.

Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil gehört zur Unternehmensgruppe der BG Kliniken. In ihr sind neun berufsgenossenschaftliche Akutkliniken, zwei Kliniken für Berufskrankheiten und zwei Unfallbehandlungsstellen verbunden. Mit 12.000 Mitarbeitern und jährlich über 500.000 Patienten ist die Gruppe einer der größten Klinikverbünde Deutschlands.

Weitere Informationen: www.bergmannsheil.de, www.bg-kliniken.de

Pressekontakt:
 
Robin Jopp
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum
Tel.: 0234/302-6125
E-Mail: robin.jopp@bergmannsheil.de


Dateien:
jpg Pressebild zum Download 685 K
pdf Pressemitteilung als pdf-Datei 55 K

Facebook       Twitter    Xing    Wikipedia    RSS Feed